Foto: Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid

Neunkirchen-Seelscheid - An rauschenden Bächen und stillen Ufern

zurück

Neunkirchen-Seelscheid liegt etwa 30 km nordöstlich von Bonn und rd. 35 km südöstlich von Köln im südlichsten Teil des Bergischen Landes. Die naturnahe Lage sowie die räumliche Nähe zu den großen Ballungszentren bilden eine optimale Verknüpfung für viele Aktivitäten.
WANDERN wird in Neunkirchen-Seelscheid groß geschrieben. Ob bei einem ruhigen Spaziergang oder einer ausgedehnten Wanderung; wer Natur hautnah erleben möchte, ist hier genau richtig. Eindrucksvoll ist der ca. 23 km lange, anspruchsvolle Rundweg um die Wahnbachtalsperre. Die Strecke führt überwiegend durch Wälder und bietet zwischendurch immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Talsperre. Mit ca. 15 km Länge ist die Strecke des Rundwanderweges „Kräuterweg“ zwar kürzer, aber ebenfalls mit anspruchsvollen Etappen gespickt. Hier dreht sich alles um das Thema Heilpflanzen, die unterwegs auf 12 Infotafeln beschrieben sind.
Geschichtliche Highlights sind in den Hauptorten Neunkirchen und Seelscheid zu finden. In der historischen Kirchen St. Margareta befinden sich Deckengemälde und Wandmalereien die auf das 12. Jahrhundert datiert werden. Eine weitere historische Besonderheit ist das denkmalgeschützte Kunsthaus Seelscheid, in dem Theaterveranstaltungen und Lesungen stattfinden. Traditionsreich ist die Horbacher Mühle, die seit dem Jahr 1841 in Betrieb ist und Produkte im eigenen Mühlenlädchen anbietet.

Kontakt:
Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid
Wirtschaftsförderung und Tourismus
Hauptstr. 78, 53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 02247-3030
E-Mail: tourismus@neunkirchen-seelscheid.de

Übernachtungsmöglichkeiten