Foto: Guido Wagner

Radevormwald - Das Dach des Bergischen

Gleich mit zwei "Titeln" schmückt sich Radevormwald. Die Stadt ist einer der ältesten Orte des Bergischen Landes. Zwischen den Jahren 1309 und 1316 erfolgte die Stadtrechtsverleihung durch den Grafen Adolf VI. von Berg. Zudem ist Radevormwald das Dach des Bergischen - 400 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Ort. Damit aber nicht genug der Superlative. In Radevormwald lädt die zweitälteste Jugendherberge der Welt zum Verweilen ein.

Radevormwald ist umgeben von mehreren Talsperren und bietet so eine große Auswahl an Wassersportmöglichkeiten. Auch Landratten haben vielfältige Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. So können auf ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen die reizvolle Umgebung und Landschaft erkundet werden. Besonders der Wald-Wasser-Wolle-Wanderweg verspricht mit seiner ca. 20 Kilometer langen Strecke durch herrliche Natur, vorbei an der Wuppertalsperre und am Tuchmuseum Wülfing, ein eindrucksvolles Landschafts- und Kulturerlebnis. Der Weg wurde 2008 bei der „Wahl der Wanderziele“ durch den Wanderverlag inMotion mit dem ersten Platz in Nordrhein-Westfalen zu einer der beliebtesten Wandertouren gewählt. Das life-ness, eines der modernsten Freizeitcenter in der Umgebung, bietet Schwimmen, Sauna, Fitness, Wellness und Kinderbetreuung mit einer Indoorspielanlage an.

Die Innenstadt lädt mit modernen Geschäften, Kaufhäusern, Wochenmarkt, sowie gemütlichen Gaststätten, Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Das kulturelle Leben wird geprägt durch seine Vielzahl an Vereinen und selbstständigen Kunstgruppen. Im Heimatmuseum sowie im Wülfingmuseum kann man schließlich die Geschichte der bergischen Stadt hautnah erleben.

Kontakt:
Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH & Co. KG
Hohenfuhrstraße 6
42477 Radevormwald
Tel.: 02195 68922-13
Fax: 02195 68922-22
behrensmeier[a]wfg-radevormwald.de