„Carl Orff und die Carmina Burana“ Sonderausstellung im White Cube des Museum und Forum Schloss Homburg

21.05.2019 - 11.08.2019
Veranstaltungsort

MUSEUM UND FORUM SCHLOSS HOMBURG

Schloss Homburg 1

51588 Nümbrecht

Die „Carmina Burana" ist eines der bedeutendsten und meistgespielten Chor-Orchester-Werke in der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts. Uraufgeführt wurde das Stück im Jahr 1937, der Komponist Carl Orff (1895 – 1982) erlangte mit der „Carmina Burana" Weltruhm. Allein schon der Auftakt „O Fortuna" ist ein international bekannter Klassik-Hit.


Die Ausstellung „Carl Orff und die Carmina Burana" zeigt den Werdegang des Werkes, ausgehend von der ursprünglich mittelalterlichen Liedersammlung, die 1803 im oberbayerischen Kloster Benediktbeuern entdeckt wurde. Über den Zufall, der den Komponisten auf diesen „Codex" stoßen ließ, reicht sie bis zum Schaffensprozess, der 1934 begann und zwei schwierige Jahre lang währte, ehe Orff die Partitur beenden konnte und es 1937 zur Uraufführung in Frankfurt am Main kam. Sie wird somit zu einer Spurensuche, die im 13. Jahrhundert beginnt, die Säkularisation des frühen 19. Jahrhundert berücksichtigt und dem 20. Jahrhundert besondere Aufmerksamkeit schenkt. Im Fokus stehen dabei die Musikgeschichte der Moderne, Carl Orffs Entwicklung und Werdegang sowie sein Wirken und Werk während der Zeit des Nationalsozialismus.


Neben kulturhistorischen Dokumenten präsentiert die Ausstellung Holzschnitte des Künstlers HAP Grieshaber, historische Instrumente aus dem Orff’schen Arbeitszimmer (Marimba, Glockenspiel etc.) und Bühnenbildmodelle der Bayrischen Staatsoper München im Nationaltheater aus dem Jahr 1970. Realisiert und in Szene gesetzt wird sie in Kooperation mit dem Kurator und Autor Stefan König aus Penzberg und dem Carl-Orff Zentrum München.


Highlight im Juli:
Beim Klassik Open Air am 06.07.2019 können Sie ab 19:00 Uhr die „Carmina Burana" von Carl Orff in der Killmayer-Fassung für Solisten, großen gemischten Chor, zwei Klaviere und Schlagzeug mit dem WDR-Rundfunkchor unter der Leitung von Robert Blank erleben. Weitere Informationen.


Besonderes Angebot für Gruppen:
Wenn Sie Interesse an einem musikalischen Tagesausflug ins Bergische Land haben, können Sie den Besuch dieser Ausstellung auch mit einer Führung im Bergischen Drehorgelmuseum in Marienheide verbinden. Der Preis für die jeweils einstündige Führung durch die Ausstellung und das Museum kostet 17,00 Euro pro Person. Zusätzlich vermitteln wir Ihnen gerne auch noch die Möglichkeit zu einem Mittagessen und einer weiteren Station am Altenberger Dom in Odenthal. Weitere Informationen können sie dem Flyer entnehmen. Informationen und Buchung unter Telefon: 02204-843042 oder petra.hoch[a]dasbergische.de.

Download

Veranstalter

MUSEUM UND FORUM SCHLOSS HOMBURG

Schloss Homburg 1

51588 Nümbrecht

Tel: +49 (0) 2293 910171

fittosize__200_0_6d35e0dba01ba46a43cd64f3f2800037_sh_sa_cb_orff_plakat_web