Böckershammer

Wurde in den letzten Jahren unter Denkmalschutz gestellt. Es sind noch wichtige Relikte technischer Anlagen aus den letzten drei Jahrhunderten erhalten, die jedoch zum Beispiel bei Führungen in ihrer Funktion und Entwicklung erklärt werden müssen. Leider wurden auch noch in den letzten 50 Jahren wichtige gut erhaltene Teile von Anlagen, Häusern und Wegen zerstört, dabei wäre die hier ab 1621 durch die Familie Höller begonnene Industriegeschichte es wert gewesen, sie der Nachweilt als "Urkunde Burscheider Vergangenheit" zu erhalten. Trockenmauern, Fundamente, Schlacken, Wegerest und Hohlwege an den Steilhängen sowie mehrere Ober- und Untergräben, die das Wasser des Eifgen den Rädern zuführten, sind noch erhalten. Es gilt diese "Zeitzeugen" zu retten, genauso wie die zwei uralten, unter Naturschutz stehenden Eiben, die einstmals den Garten der Besitzer zierten. Das Gebäude und das Grundstück befinden sich in Privatbesitz.

Adresse

51399 Burscheid

Ansprechpartner

Stadt Burscheid

Höhestraße 7-9
51399 Burscheid
Boeckershammer_Eifgenburg__4.06.JPG

(Bilder: Stadt Burscheid)