Kirchdorf Hämmern

Die kleine Ortschaft Hämmern ist ein Ortsteil von Wipperfürth und liegt genau zwischen Wipperfürth und Hückeswagen. Den Ortsnamen verdankt Hämmern den sechs von Wasserrädern angetrieben Hammerwerken, die in den Jahren 1730 bis 1738 von dem Remscheider Kaufmann Peter Busch unterhalb der Anna-Kapelle von Jostberg erbaut wurden.

Um die Wende zum 18. Jahrhundert wurde bei der westlich von Hämmern gelegenen Hofgruppe Jostberg eine Kapelle erbaut, die 1901 durch eine Neue ersetz twurde. 1965 wurde am Jostberg die Kirche St. Anna erbaut, die vom Architekten Professor Gottfried Boehm aus Köln entworfen wurde. Sie ist wohl das sehenswerteste Gebäude in Hämmern.

Adresse

51688 Wipperfürth-Hämmern
Kirche St. Anna

(Bilder: Hansestadt Wipperfürth)