Kurverwaltung mit Puppen- und Mineralienmuseum

Puppenmuseum - Trachten der ganzen Welt "en miniature"

Rund 800 Trachtenpuppen aus aller Welt sind im kleinen Puppenmuseum in der Kurverwaltung Reichshof zu bestaunen. Die aus den unterschiedlichsten Materialien und den verschiedensten Techniken hergestellten Puppen sind immer auch ein Spiegelbild der Kultur einer Zeit und einer Region – Samt und Seide, Holz und Plastik, Kork und Leder.

Ein Besuch bietet interessante Einblicke in fremde Kulturen. Zu den besonderen Exemplaren zählen Puppen der ehemaligen Kaiserin von Persien, Farah Diba, Leonid Breschnew, Fürst Rainier III von Monaco oder dem König von Belgien.

Ein Querschnitt von Trachten und Moden vergangener Epochen und verschiedenster Länder, umgeben von liebevollen Accessoires, wie Kaffeegedecken, Nähmaschinen oder Blumengestecken


Es funkelt und blinkt...

...in den Räumen der Kurverwaltung Reichshof in Eckenhagen. Über 300 Exponate aus der ganzen Welt schillern in den Vitrinen und warten darauf entdeckt zu werden. Das Katzenauge, der Rubin oder der Pyrit sind nur einige Stücke aus der Sammlung des Geologen Dr. Georg Gebhardt. Darunter befinden sich auch rund 20 Exemplare aus Reichshofer Gruben. Die Zeugen der Bergwerkstätigkeit in der Gemeinde stammen aus dem letzten Jahrhundert. In den Reichshofer Gruben wurden vor allem Erz und Silber abgebaut. Die Gruben in Mittelagger und Wildberg wurden um die Jahrhundertwende geschlossen.

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 09:00-12:00
Montag-Freitag 14:00-17:00
Samstag 09:00-12:00

Adresse

Rodener Platz 3
51580 Reichshof-Eckenhagen

Ansprechpartner

Kurverwaltung Reichshof

Rodener Platz 3
51580 Reichshof
Puppenmuseum
Mineraliensammlung

(Bilder: Kurverwaltung Reichshof)