Fachwerk-Route

Länge: 146 km

Startpunkt

Heimatmuseum in Bergneustadt

Wallstraße 1, 51702 Bergneustadt

Route ist nicht ausgeschildert.
Route ist ein Rundweg.

Bergischer Dreiklang - typisch bergische Fachwerkdörfer erleben

Typisch bergisch - da denken viele sofort an grüne Wiesen, blaue Talsperren, ausgedehnte Wälder, sanfte Hügel und pittoreske Fachwerkhäuser... Und genau das kombiniert die Fachwerkroute und zeigt Ihnen das Bergische Land von einer seiner schönsten Seiten. Der Fokus liegt dabei auf den Fachwerkdörfern, die meist sehr idyllisch und ein wenig versteckt gelegen sind. Dort werden Sie die tiefschwarzen Fachwerkbalken, die strahlend weißen Gefache und die leuchtend grünen Schlagläden - den sogenannten Bergischen Dreiklang - bemerken. Abseits der viel befahrenen Hauptstraßen warten malerische Dörfer mit ihren zum Teil sogar unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhäusern darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Auf 146 Kilometern haben Sie Zeit, das Bergische Land und vor allem das Oberbergische Land deutlich besser kennenzulernen. Neben der Möglichkeit zu einem Picknick bei einem der weiten Ausblicke hat auch die Bergische Gastronomie entlang der Routen jederzeit ihre Türen für Sie offen.

Wegbeschreibung

Heimatmuseum Bergneustadt - Hauptstraße - In der Leie - Kölner Straße - Südring - K23 Neuenothe - Belmicke - K36 Benolpe - K37 Husten - L351 Tillkausen - Blockhausstraße - Eckenhagen Hauptstraße - Barbarossastraße - Kirchbergstraße - L324 Sinspert - L96 - L148 - K16 Heischeid - Brüchermühle - L95 - Eiershagen - Denklingen - L336 Morsbach - Heinrich-Halberstadt-Weg - Kirchstraße - Krottorfer Straße - L326 Volperhausen - L324 Holpe - Erblingen - Escherhof - L339 Waldbröl - L38 Romberg - Hahn - Bohlenhagen - Waldbröl Talstraße - B478 Berkenroth - Geilenkausen - Benroth - Harscheid - L320 - Lindscheid - K55 Oberelben - L38 Roettgen - L350 Marienberghausen - Humperdinckstraße - Kirchstraße - L338 Drabenderhöhe - B56 Brächen - L302 Kaltenbach - K47 Ründeroth - L336 Weiershagen - L321 Bielstein - L336 Wiehl - Hauptstraße - Mühlenstraße - Homburger Straße - Bahnhofstraße - L320 Bierenbachtal - Schloßstraße - Nümbrecht Hauptstraße - Jakob-Engels-Straße - L95 Ödinghausen - Walter-Peitgen-Straße - Bruch - Winterborn - L339 Gaderoth - K15 Oberbierenbach - Oberwiehl - L133 Drespe - Berghausen - L341 Allenbach - L337 - B256 Derschlag - B55 Bergneustadt - Im Stadtgraben - Steinstraße - Hauptstraße (bis Heimatmuseum)



Der offizielle Startpunkt der Fachwerk-Route (und des gpx-Tracks) befindet sich am Heimatmuseum in Bergneustadt. Der Einstieg in die Tour ist aber natürlich überall möglich. Wir empfehlen aber folgende Einstiegspunkte, falls Sie über die Autobahn anreisen:


- A4-Ausfahrt 24 (Bielstein)
- A4-Ausfahrt 26 (Reichshof/Bergneustadt), über B256

Anreise:

Der offizielle Startpunkt der Fachwerk-Route (und des gpx-Tracks) befindet sich am Heimatmuseum in Bergneustadt. Der Einstieg in die Tour ist aber natürlich überall möglich. Wir empfehlen aber folgende Einstiegspunkte, falls Sie über die Autobahn anreisen:


- A4-Ausfahrt 24 (Bielstein)
- A4-Ausfahrt 26 (Reichshof/Bergneustadt), über B256

Bilder

Heimatmuseum Bergneustadt
Altstadt Bergneustadt
Fachwerkhäuser in Wiedenest
Ausblick von Reichshof-Blockhaus
Fachwerk in Reichshof-Sinspert
Fachwerk in Reichshof-Heischeid
Fachwerkhäuser in Morsbach
Fachwerkhäuser in Nümbrecht-Benroth
Fachwerkhäuser in Marienberghausen
Fachwerk-Route
Fachwerk-Route
Millionentor in Engelskirchen-Ründeroth
Bellinghausen
Fachwerkensemble Nümbrecht-Bruch

(Bilder: maxx-fotografie.de, Sabine Dohrmann / Das Bergische, Annika Kolken/Das Bergische, Dominik Ketz, Sabine Dohrmann / Das Bergische, Sabine Dohrmann / Das Bergische, Christoph Buchen, Sabine Dohrmann / Das Bergische, Pia Neidhardt/Das Bergische, Uwe Völkner, Fotoagentur Fox, Maren Pussak/Das Bergische, Klaus Stange, www.avttention.de, Eckehard Bardeli, Sabine König Photodesign)