Radroute Wasserquintett

Länge: 73,3 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Startpunkt

Bahnhof Marienheide

Bahnhofstraße 13-17,
51709 Marienheide

Route ist ausgeschildert.
Route ist ein Rundweg.

E-Bike- & Tourenrad-Route

Vom Bahnhof Marienheide aus geht es zuerst zur Brucher-Talsperre. Entlang des Gewässers fahren Sie in Richtung Müllenbach. Weiter führt Sie der Weg nach Dannenberg, zum höhsten Punkt der Themenroute mit 460 Metern über NN. Es folgt die Abfahrt nach Börlinghausen zur Wipperquelle und weiter zur Lingese-Talsperre. Von dort führt die Route auf der ehemaligen Bahntrasse entlang. Über Gogarten gelangen Sie nach Ohl. Hier lohnen sich eine Besichtigung der Schwarzpulverstätten sowie ein Besuch des Schwarzpulvermuseums, wo die Geschichte des schwarzen Goldes nacherzählt wird.

Weiter führt Sie der Weg auf der ehemaligen Bahntrasse bis nach Wipperfürth. Die Hansestadt ist fast 800 Jahre alt und wurde 1217 gegründet. Danach fahren Sie auf der Bahntrasse an der Neyesiedlung vorbei über Hartkopsbever bis nach Hückeswagen und gelangen auf diesem Weg zur Wupper-Talsperre. Ab der Kräwinklerbrücke fahren Sie auf der ehemaligen Bahntrasse Richtung Radevormwald.

Über die Höhen des Bergischen Landes gelangen Sie über Schwenke, Anschlag und Kreuzberg nach Rönsahl und Gogarten zurück zu Ihrem Ausgangspunkt in Marienheide.

Im Sommerhalbjahr zwischen März und Oktober fährt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen der "Bergische FahrradBus" zwischen Leverkusen-Opladen und Marienheide. Wer nur einen Teil der Radroute Wasserquintett mit dem Rad zurücklegen möchte, kann ab Marienheide, Wipperfürth oder Hückeswagen bequem mit dem Fahrradbus weiter bzw. zurück fahren. Auf dem Anhänger und im Bus können bis zu 20 Fahrräder gleichzeitig transportiert werden. Mehr Infos hierzu finden Sie unter www.bergischer-fahrradbus.de.

Besonderheit

Durch zahlreiche E-Bike-Ladestationen entlang des Weges ist die Strecke auch als E-Bike-Route geeignet.

Wegbeschreibung

Viele Abschnitte der Route verlaufen über stillgelegte Bahntrassen. Diese zeichnen sich besonders durch ihre geringe Steigung aus und lassen sich mit E-Bikes sowie Tourenrädern gut fahren. Mit einigen Höhen und Tiefen erkunden Sie aus der Fahrradperspektive die Schönheit des Bergischen Landes und erkunden die Lingese-Talsperre in Marienheide und die Wupper-Talsperre, eine Brauchwassertalsperre, die heute noch der Wasserkrafterzeugung dient.

Ein Einstieg in die mit dem Wasserquintett-Logo gekennzeichnete Route kann an folgenden Ausgangspunkten erfolgen:

Marienheide: Busbahnhof / Hückeswagen: Wanderparkplatz an der Wupper-Vorsperre, "Mühlenweg"/ Radevormwald: Parkplatz Rathaus, Hohenfuhrstrasse / Wipperfürth: Parkplatz Ohler Wiesen. Exemplarisch schlagen wir Ihnen den Ausgangspunkt Marienheide vor.

Anreise:

Anreise mit ÖPNV: die Regionalbahn RB 25 bis "Bahnhof Marienheide" nehmen

Für Kinder geeignet

Insbesondere der Abschnitt zwischen Marienheide und Hückeswagen ist aufgrund der geringen Steigung auf der stillgelegten Bahntrassse auch für Familien geeignet.

Weitere Informationen

Download

Bilder

Die Bahntrasse in Wipperfürth
Schloss Hückeswagen
an der Bruchertalsperre
Bergischer FahrradBus in Hückeswagen
Lingesetalsperre
Radroute Wasserquintett
Wupper-Vorsperre in Hückeswagen
Rokkoko-Pavillon in Radevormwald
Bergischer FahrradBus

(Bilder: Volker Barthel, Sabine Dohrmann / Das Bergische, Dominik Ketz, Dominik Ketz, Klaus Stange, www.avttention.de, Volker Barthel, Guido Wagner, Wupperverband / Stuttgarter Luftbild Elsäßer GmbH, Guido Wagner)