Dhünnweg

Länge: 26,3 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Startpunkt

Leverkusen, Rheindorfer Deich

Ecke Burgstraße/ Unterstraße dem Weg Richtung Wupper-Überquerung folgen,
51371 Leverkusen

Endpunkt

Lindscheid, Große Dhünn-Talsperre

Der Straße "Lindscheid" folgend am Informationszentrum der Großen Dhünntalsperre,
42929 Wermelskirchen

Route ist ausgeschildert.
Route ist kein Rundweg.

Vom Rhein in Leverkusen an die Dhünntalsperre

Diese Radroute führt Sie durch die wertvolle Kultur- und Naturlandschaft entlang der Dhünn. Die Dhünn ist der größte Nebenfluss der Wupper, entspringt im Bergischen Land und mündet zusammen mit der Wupper bei Leverkusen in den Rhein.
Nach Verlassen des Neulandparks fahren Sie entlang der "Alleedhünn" vorbei am Stadtpark und der BayArena bis zur Dhünnparklandschaft mit dem Schloss Morsbroich in dessen Zentrum.

Weiter entlang der Dhünn und durch den Ortskern von Leverkusen-Schlebusch, verlassen Sie den städtisch geprägten Raum in Richtung Odenthal an der ehemaligen Wehranlage Osenau vorbei. An der Pfarrkirche St. Pankratius entlang fahren Sie flussaufwärts und sehen in der Ferne das Schloss Strauweiler.

Bevor Sie die Klosterlandschaft Altenberg erreichen, liegen etwas versteckt am Fuße des Bülsberges die Reste der Stammburg der Grafen von Berg und somit die Wiege des Bergischen Landes. Besuchen Sie in Altenberg den Dom mit dem größten Kirchenfenster nördlich der Alpen oder den Deutschen Märchenwald und kehren Sie in eines der zahlreichen Restaurants und Cafés ein.

Weiter entlang der Dhünn führt Sie der Weg nach Schöllerhof. Hier "erfahren" Sie das schöne Helenental mit den Spuren der einstigen Pulvermühlen vorbei am Tagungshotel und Restaurant Maria in der Aue, bis Sie die Staumauer der Großen Dhünntalsperre erreichen. Genießen Sie hier den Blick auf die zweitgrößte Trinkwassertalsperre Deutschlands und das umliegende Naturschutzgebiet.

ACHTUNG!!! Sperrung des Abschnittes am Rhein

Aufgrund der Sanierungsarbeiten rund um die A59 und die A1-Brücke in Leverkusen ist der Fuß- und Radweg am Rhein zwischen Rheindorf und Wiesdorf gesperrt (in den nächsten Jahren). Da der Weg über die Schiffsbrücke nur an Wochenenden geöffnet ist, müssen der Dhünnweg und die Dhünn-Runde über Bürrig entlang der Dhünn umgeleitet werden. Eine Umleitung ist vor Ort ausgeschildert (an der "Wacht am Rhein" in Wiesdorf sowie am Ortsausgang von Rheindorf). Vielen Dank für Ihr Verständnis! (Stand: 19.07.2018)

Wegbeschreibung

Neulandpark Leverkusen, Alkenrath, Schlebusch, Hummelsheim, Odenau, Odenthal, Altenberg, Schöllerhof, Lindscheid, Staudamm Dhünntalsperre

Anreise:

Anreise mit ÖPNV:

Wegezeichen

Regionale_schild_themenrouteneinschub_15x15_cm_Dhu__nn.jpg

Bilder

Panorama an der Dhünntalsperre
Altenberger Dom
Hexenbrunnen in Odenthal
Große Dhünntalsperre

(Bilder: Klaus Stange, www.avttention.de, Klaus Stange, www.avttention.de, David Bosbach, Guido Wagner)