Foto: Cora Berndt-Stühmer

Rohter Wanderführer - Bergisches Land

Preis: 12,90 €

sofort lieferbar

Naturpark zwischen Rhein und Sauerland. 50 Touren. GPS zum Download
4., überarb. Aufl. 2013. 159 S. Rother Wanderführer. 160 S., 100 Farbfotos, 2 Karten, 50 Höhenprofile, 50 Routenkärtchen. Bergverlag Rother

Die Vielfalt des Naturparks Bergisches Land mit seinen zahlreichen Natur- und Kulturdenkmälern macht es zu einem besonders reizvollen Wandergebiet. Mehr buckelig als bergig, meint sein Name nicht den Charakter der Landschaft, sondern die früheren Herrscher der Region, die Grafen von Berg.
Das Bergische Land ist ein Mittelgebirge, das sich im Durchschnitt 200 bis 300, maximal 500 Meter über den Meeresspiegel erhebt. Von den Höhen des Sauer- und des Siegerlandes fällt es allmählich ab bis zum Rheintal. Das Wasser ist das bestimmende Element des Bergischen; unzählige Bäche und Flüsse haben seine Hügel und Täler geformt. Sechzehn Talsperren fangen den Regen auf, der hier nicht gerade selten vom Himmel fällt.
Der heutige Naturpark ist eine uralte Kulturlandschaft. Gänzlich unbesiedelte Gebiete gibt es kaum, auch große geschlossene Waldgebiete sind selten. Ein typisch bergischer Wanderweg verläuft in stetem Auf und Ab über aussichtsreiche Höhen und entlang idyllischer Bachtäler, durch lichte Wälder, saftige Wiesen und hübsche Dörfer aus Fachwerk und Schiefer. Die frühe Industriekultur hat im ganzen Gebiet sehenswerte Spuren hinterlassen und bietet zusätzliche Attraktionen am Wegesrand: Alte Steinbrüche, von der Natur wiedereroberte Zeugnisse des Bergbaus, unzählige Wassermühlen mit ihren Mühlgräben und Stauteichen, wassergetriebene Schmiedehämmer und andere Industriedenkmäler lohnen auch einen zweiten Blick.
Die Wege sind gut erschlossen und markiert, aber nicht überlaufen. Das Bergische ist Einzugsgebiet von Millionen Menschen aus dem südlichen Ruhrgebiet und der Kölner Bucht. Dennoch kennen viele Kölner die Eifel besser als das Bergische Land, obwohl es für sie viel leichter zu erreichen ist und kaum weniger landschaftliche Schönheiten zu bieten hat.
Dieser Wanderführer lädt alle Kölner Wanderbegeisterten dazu ein, den herrlichen Naturpark direkt vor den Toren ihrer Stadt zu entdecken. Auch den Bonnern sei ans Herz gelegt, sich über das nördliche Ufer der Sieg hinaus zu wagen. Nicht zuletzt der Rat an die Bewohner des Ruhrgebiets: Gehen Sie öfter einmal "über die Wupper", um auch die weiter südlich gelegenen Schönheiten des Bergischen Landes zu genießen!