© Maren Pussak / Das Bergische

In 78 Tagen

Audiowanderung: Wo Heinrich Böll im Bergischen Zuflucht fand

Auf einen Blick

Eine Veranstaltung im Rahmen der 10. Bergischen Wanderwoche

Was der in Köln ausgebombte junge Heinrich Böll Mitte der 1940er Jahre in der Gemeinde Much erlebte, hat ihn zeitlebens auch in seinem literarischen Werk beschäftigt. "Was ich euch schildern will, ist eine kleine Odyssee", schrieb der Schriftsteller im "Brief an meine Söhne oder vier Fahrräder". Bei dieser Tour besuchen wir Originalschauplätze seiner Odyssee, vom Pfarrsaal, in dem er mit seiner Familie Zuflucht fand, bis zum Grab seines ersten, kurz nach der Geburt gestorbenen Kindes. Wir entdecken lebendige Geschichte und hören den Nobelpreisträger und Friedensaktivisten unterwegs im Original.

  • Tourenart: geführte, thematische Wanderung
  • Zielgruppe: Erwachsene und Familien
  • Streckenlänge: 9,7 km
  • Dauer: ca. 3,5 Stunden, inklusive Info-Stopps zzgl. Endeinkehr
  • Treffpunkt: Technik- & Bauernmuseum, Berzbach 20, 53804 Much
  • Gästeführer: Guido Wagner, Naturparkführer, ehrenamtlicher Mitarbeiter Naturarena Bergisches Land
  • Preis: Erwachsene: 14 €, Kinder (bis 12 Jahre): 12 €, Inklusive Endeinkehr mit Kaffee und Waffeln (bitte am Tag der Veranstaltung beim Gästeführer zahlen)
  • Anmeldepflicht: ja, bis 30.09.2024, max. 25 Personen
  • Verpflegung: Einkehr inklusive
Kontakt und Anmeldung: Gemeindeverwaltung Much, 
Tourist-Information, Hauptstraße 33, 53804 Much
Tel.: 0 22 45 / 610 888
E-Mail: tourismus@much.de

Termine im Überblick

Gut zu wissen

Kontakt

Veranstaltungsort

Technik- und Bauernmuseum
Berzbach 20
53804 Much
Deutschland

Tel.: +49 2245 / 4623
Mobil: +49 151 / 5242 8408
E-Mail:
Webseite: www.bergische-wanderwoche.de

Veranstalter

Tourist-Information Much
Hauptstraße 33
53804 Much

Tel.: +49 2245 / 610888
E-Mail:
Webseite: www.go-to-much.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.