© Das Bergische / Maren Pussak

In 7 Tagen

Auf dem Böllweg bei Much – Ein Streifzug durch Natur und Literatur

Auf einen Blick

Geführte Wanderung im Rahmen der 7. Bergischen Wanderwoche

Der Themenrundweg erinnert an den Literatur-Nobelpreisträger Heinrich Böll, der zwischen 1944 und 1946 mit seiner Ehefrau Annemarie in der bergischen Gemeinde Much Zuflucht fand. Wir wandern in einer kleinen Gruppe südlich von Much durch eine sanft geschwungene Hügellandschaft vorbei an saftigen Weiden, Feldern und Bauernhöfen und durch kleine Ortschaften.
Wie haben der junge Soldat Heinrich Böll und seine Ehefrau hier damals überlebt? Wie haben die Erlebnisse in Kriegszeiten das literarische Werk Bölls und sein späteres gesellschaftpolitisches Engagement geprägt? Wie aktuell sind seine Themen heute in Zeiten der Flüchtlingskrise? Darüber sprechen wir an verschiedenen Stationen, die für das junge Ehepaar von Bedeutung waren.

  • Tourenart: geführte Wanderung (Themenrundwanderung (Bergischer Streifzug 20))
  • Zielgruppe: Erwachsene, Familien (Erwachsene und Jugendliche mit Interesse an Geschichte und Literatur)
  • Streckenlänge: 7 km
  • Dauer: ca. 3 Std.
  • Treffpunkt: Parkplatz Hotel FIT, Berghausen 30, 53804 Much
  • Gästeführerin: Karin Wedde-Mühlhausen, Naturparkführerin
  • Preis: Erwachsene: 7,- €, Kinder (bis 12 J.): 2,- €
  • Anmeldepflicht: ja, max. 20 Teilnehmer (Durchführung nur bei ausreichenden Voranmeldungen)
  • Verpflegung: Rucksackverpflegung, Einkehr optional
  • Ausrüstung: feste Schuhe, wetterangepasste Kleidung, Wasser, ggfs. Sonnenschutz 
  • Zusätzliche Hinweise: gut begehbare Wirtschaftswege, z.T. mit leichten Anstiegen

Termine im Überblick

Kontakt

Veranstaltungsort

Hotel Fit
Berghausenstraße 30
53804 Much
Deutschland

Tel.: 02245 60010
Fax: 02245 6001310
E-Mail:
Webseite: www.bergische-wanderwoche.de

Veranstalter

Karin Wedde-Mühlhausen
51503 Rösrath

Tel.: +49 2205 / 6935
E-Mail:
Webseite: www.wirbergischen.de

Gut zu wissen

Weitere Veranstaltungen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.