© freizeitplaner2010

Eiershagen

Auf einen Blick

  • Reichshof
Im 9. Jahrhundert wurden die ersten Siedler in der Gegend des heutigen Eiershagen sesshaft.
Ein Mann namens Agiher kam über frühmittelalterliche Höhenwege hierher.
Er fand eine sanfte Talmulde mit einer frischen Quelle und viel Wald und damit beste Voraussetzungen zum Siedeln. Reste eines alten Handelsweges, eine sogenannte Brüderstraße, sind noch heute nahe dem Ort vorhanden.
Der alte Weg verlief im Mittelalter von Köln nach Siegen. Agiher fand den Ort durch den an der Nordseite gelegenen Steinrücken und den im Südosten gelegenen Halsbusch vor rauhen Winden geschützt. Er gab seiner kleinen Waldlichtung den Namen Agiherhagen
Mehr Urwald wurde gerodet, Eichen und Buchen zum Schutz und Nutzen angepflanzt.
Somit war der Ort von hohen Hainen umgeben. Es entstand Agiherhain (1562).
Auf der Mercatorkarte von 1575 heißt der Ort Eyerßhain. 1731 waren in Eyerßain 9 Häuser. Seit der kommunalen Neugliederung von 1969 bildet der Weiler Eiershagen mit weiteren 106 Orten die Gemeinde Reichshof.

Kontakt

Eiershagen
51580 Reichshof
Deutschland

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.