© Holger Hage für Das Bergische

In 95 Tagen

„Auf jüdischen Spuren in Ruppichteroth“

Auf einen Blick

Geführte Wanderung im Rahmen der 10. Bergischen Wanderwoche

Die Führung beginnt an der ehemaligen Synagoge (Wilhelmstraße 2) und führt anschließend zu den 7 noch erhaltenen Häusern der ehemaligen jüdischen Familien sowie zu einigen anderen Stellen im Ortszentrum, die eine Bedeutung für die jüdische Geschichte von Ruppichteroth haben (z. B. ehem. evangelische Volksschule, Sanatorium von Dr. Herzfeld).

Anhand von zahlreichen Bildern und Tondokumenten (WDR-App „Stolpersteine NRW“) wird das Schicksal der früheren jüdischen Familien  von Ruppichterother Juden aufgezeigt.

Kontakt und Anmeldung: Frau Dunja Steimel; Telefonnummer: 02295/4931, E-Mail: dunja.steimel@ruppichteroth.de

Termine im Überblick

Gut zu wissen

Kontakt

Veranstaltungsort

ehemalige Synagoge
Wilhelmstraße 2
53809 Ruppichteroth
Deutschland

Veranstalter

Wolfgang Eilmes
53809 Ruppichteroth

Tel.: +49 2295 / 6315
E-Mail:
Webseite: www.bilderbuch-ruppichteroth.de

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.