© Uwe Völkner/Fotoagentur FOX

In 137 Tagen

40 Jahre Big Band Overath

Auf einen Blick

Ihren Ursprung nahm die Big Band 1984 aus dem Schulorchester der Bergischen Realschule in Overath. Das Orchester sollte aufgelöst werden. Doch engagierte Eltern unter Federführung von Alfred Vogel und Johannes Schmidt gründeten kurzerhand das Jugend-Blasorchester Overath um dem Nachwuchs weiterhin eine Möglichkeit des Musizierens zu geben. Beide übernahmen auch direkt führende Positionen als Geschäftsführer bzw. Schatzmeister des Orchesters. Als 1. Vorsitzender konnte Dr. Dieter Schmitz gewonnen werden, der in dieser Rolle über viele Jahre als großer Unterstützer und Förderer tätig war.
Über die Jahre, auch mit wechselnden Dirigenten, entwickelte sich das Jugend-Blasorchester nach und nach zu einer Big Band in klassischer Besetzung. Spätestens als 2001 Christoph Heftrig (Saxophonist bei der Big Band der Bundeswehr) den Taktstock übernahm, war der Umbruch vollzogen. Märsche und Polkas waren aus dem Repertoire verschwunden und gegen Swing, Jazz und moderne Big Band Arrangements getauscht worden.
Inzwischen steht die Band unter der Leitung von Dirk Pawelka (u.a. 1. Trompeter der Bayer Big Band). Die knapp 20 Musiker aus dem Großraum Overath haben sich ein beachtliches Repertoire von Klassikern wie "In The Mood" und "String Of Pearls" bis hin zu modernen Arrangements von Robbie Williams, Roger Cicero oder Michael Bublé erarbeitet.
Als 1. Vorsitzender ist Arndt Vogel, übrigens einziges noch aktives Gründungsmitglied, in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Den 1. Vorsitz hat Johannes Salgert inne.
Nachdem das letzte Jubiläum mit einem Open Air Konzert auf dem Bahnhofsplatz gefeiert wurde, wählt die Big Band dieses mal einen etwas anderen Rahmen. 

Termine im Überblick

Gut zu wissen

Kontakt

Veranstaltungsort

Kulturbahnhof Overath
Bahnhofplatz
51491 Overath
Deutschland

Veranstalter

Kulturbahnhof Overath
Bahnhofplatz
51491 Overath

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.