© Sabine Dohrmann - Das Bergische

Milchweg Wipperfürth

Auf einen Blick

  • leicht
  • 4,20 km

Beste Jahreszeit

Wandern im Bergischen Land ist auch für Kinder interessant, denn der erste deutsche Milchwanderweg zeigt anschaulich und erlebnisorientiert die typische Milchviehhaltung im Bergischen, wo schwarzbunte oder rotbunte Kühe allgegenwärtig sind und auf frischen grünen Weiden grasen.


Auf acht Tafeln erfahren Sie Allerlei über naturschutzorientierte Milchwirtschaft und spezielle Begebenheiten im Bergischen Land. Der Weg führt an gleich drei Milchviehbetrieben vorbei, wo man den Alltag der Milchbauern als Wanderer mitbekommen kann.


Tafel 1: Eingangstafel Milchweg
Tafel 2: Bergisches Land: bergig und wasserreich, Industriekultur und Landwirtschaft
Tafel 3: Milchprodukte: Von der Frischmilch bis zum Pausensnack
Tafel 4: Lendringhausen: Alltag auf dem Bauernhof
Tafel 5: Die Kuh: So wird aus Gras Milch
Tafel 6: Lulturlandschaft: Wie Landwirtschaft Landschaft macht
Tafel 7: Vielfalt: Von kleinen und großen Kühen und dem Wert der Rassenvielfalt
Tafel 8: Naturschutz: Warum der Schlangenknöterich nur mit Hilfe der Bauern überlebt


Ideal ist der Milchweg besonders für Familien oder Schulklassen. Mit seinen nur ungefähr vier Kilometern Länge schaffen auch die Kleinen diese interessante Strecke leicht. Und die vielfältigen spannenden Eindrücke und Erlebnisse regen garantiert dazu an, sich mit dem Thema wieder zu beschäftigen.

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.