© Das Bergische / Maren Pussak

Klangpfad (Streifzug #21)

Auf einen Blick

  • Start: Parkplatz am Schloss Homburg, Schloßstraße, 51588 Nümbrecht
  • Ziel: Parkplatz am Schloss Homburg, Schloßstraße, 51588 Nümbrecht
  • leicht
  • 6,11 km
  • 1 Std. 43 Min.
  • 111 m
  • 340 m
  • 245 m

Beste Jahreszeit

Klangpfad - Von Klängen, Schall und Lärm

Vogelgezwitscher, Verkehrslärm, Musik - die Welt ist voller Geräusche, die wir mit unserem Gehör wahrnehmen. Wie das funktioniert und warum dazu Amboss, Hammer und Steigbügel nötig sind, das können Wanderer auf dem Nümbrechter "Klangpfad" ebenso entdecken wie die heilsame Wirkung von Musik.

Wie man sich mit dem Gehörsinn orientieren kann, wissen Menschen mit Sehbehinderung nur allzu gut. Sie ertasten die Welt nicht nur, sondern lauschen auch den Schallwellen, die von Gegenständen zurückgeworfen werden.

Sechs reich bebilderte Tafeln informieren entlang des 6,1 Kilometer langen Rundwegs ebenso über tierische Superohren und hörende Pflanzen wie über die schwierige Kommunikation unter Wasser. An Erlebnisstationen kann der Wanderer darüber hinaus das eigene Gehör testen. Ein Summstein ermutigt dazu, Töne zu erzeugen, die den ganzen Körper erfassen. Am Vogelwecker kann man auf Knopfdruck gefiederten Frühaufstehern lauschen und auf dem Baumxylophon Melodien zum Klingen bringen.

Der ursprüngliche "Klangpfad" wurde von der Gemeinde Nümbrecht zusammen mit der Biologischen Station Oberberg ausgearbeitet, der Streifzug läuft teilweise parallel.

Wie wir uns vor krank machendem Lärm schützen können, erfährt der Wanderer gegen Ende der Tour. Eine Möglichkeit bietet der Klangpfad selbst: Auf ihm lassen sich erholsame Stille und Naturklänge im Homburger Ländchen in vollen Zügen genießen.

Nümbrecht ist Etappenort des "Bergischen Panoramasteigs".

Wegbeläge

  • Straße (15%)
  • Schotter (10%)
  • Wanderweg (75%)

Wetter

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.